Dieses Update enthält die folgenden neuen Features, Bugfixes und Verbesserungen:

  • Offline-Agent: Bei SelfUpdate: Erweitertes Logging; Reduzierung der Download-Größe; verbesserte Fehlerbehandlung, zuverlässigere Updates
  • Lizenzmanagement: Berechnung der Verbraucher-Anzahl an Hand von Formeln bei allen User-Bezogenen Metriken möglich
  • Lizenzmanagement: Korrekturfaktoren bei der Manuellen Zählung funktionieren wieder richtig
  • LOGINject:Problem mit Ändern und Hinzufügen von Katalogeinträgen behoben
  • Datenbank: Automatisches Shrinken entfernt
  • Mandanten-Management-Modul: Richtiges Datenverzeichnis wird beim Abfragen von Daten aus dem AD verwendet
  • LOGINfo.script: Verwendung von Anführungszeichen für Komma-Zahlen beim Setzen von Custom Properties wird unterstützt
  • Tasks: Ausführen von Powershell-Skripten funktioniert jetzt auch auf Nicht-Abfrage-Knoten (z.B. Dynamische Dokumente)
  • Erfassung mittels SSH-PrivateKey: Keine Beschränkung mehr auf das Format *.snk
  • UserAccount.Principalname kann auch zum User-Lookup verwendet werden
  • CSV-Import: Problem mit zu langen Beispiel-Datensätzen beim Definieren des Mappings behoben
  • SQL-Server-Erfassung: Höhere Fehlertoleranz: Erfassung Verwendeter Scan-Account muss nicht mehr auf allen Datenbanken Berechtigungen haben
  • Exchange-Online-Erfassung: Beim Auslesen von EAS-Geräten wird der UPN als Benutername angezeigt
  • Journal-Widget: Löschen von Einträgen wieder möglich
  • Webinterface: Standard-Filter von “beginns with” auf “contains” bei allen Spaltenfilterungen geändert
  • Behebung eines Fehlers der fälschlicherweise fehlende Lizenzen meldete
  • Erfassung von SharedFolder-Berechtigungen braucht weniger Arbeitsspeicher
  • Datenbereinigung von Benutzer-Konten löscht jetzt alle Accounts
  • MacOS: Erfassung von neusten Apple-Geräten funktioniert wieder vollständig
  • LOGINuseResetDB erscheint nicht mehr als Eintrag bei “Programme hinzufügen und entfernen”
  • Neu: Linux Offline Agent