Dieses Update enthält die folgenden neuen Features, Bugfixes und Verbesserungen:

  • Berechnung der Ordner-Berechtigungen ist jetzt schneller, verbraucht weniger Speicher und wird automatisch um 4 Uhr morgens täglich ausgeführt. Achtung: Diese automatische Berechnung lässt sich in den Datenbank-Einstellungen abschalten.
  • “Neue Abfrage erstellen” führt nicht mehr zu Fehlermeldung
  • Offline-Agent: Self-Update-Prozedur klappt wieder richtig (alle benötigten Dateien in .zip-Datei enthalten)
  • Powershell: Archivieren, Löschen, Setzen von eigenen Eigenschaften jetzt auch über “-AssetName” möglich
  • Netzwerk-Verbindungen: Daten-Bereinigung von veralteten Daten möglich

Build 11418 (26.06.2019):

  • Device-Template enthält wieder die Spalte “LastInventory.Timestamp”, damit Abfragen über die Powershell korrekte Daten liefern
  • Verbesserung des Mappings von Stubs zu gescannten Assets (UUID wird wieder als Mapping-Kriterium verwendet)