Dieses Update (Build 9947) enthält die folgenden Verbesserungen:

Bugfixes:

  • LOGINquiry: Problem behoben: Zugriff verweigert mit AD-Lookup auf Benutzer-Root-Container
  • Scanner: Problem behoben: Device ModifiedDate Änderung nach Host-Scan (Linux/Mac)
  • Scanner: unterstützt mehr Chassis-Typen (Nr. > 24)
  • Scanner: Problem behoben: falsche LastInventory.TargetIp, unter Windows 10 1709 oder höher mit Hyper v
  • Scanner: LastInventory.result=0 wenn erfolgreich statt 20300 (Linux/Mac)
  • Scanner: Problem behoben: Ergebnis ist nicht in Ordnung, wenn die erste Anmeldung fehlgeschlagen ist, aber die zweite erfolgreich war.
  • Scanner: Device.Name ist jetzt immer der Friendly Name – manchmal gab es stattdessen den FQDN (alle Scanner-Komponenten repariert)
  • Scanner: Problem behoben: Zugriff verweigert bei Non-Elevated lokaler Exchange Inventarisierung
  • Offline Agent: .vbs durch LOS.exe ersetzen, um unsichtbare Batches und Executables zu starten
  • Offline Agent Problem behoben: kann Aufgabe nicht als Benutzer unter Windows 10 starten

Build 10220 hat zusätzlich folgende Verbesserungen:

Behobene Scanner Probleme:

  • Falscher Return Code bei fehlerhaften Scans
  • SoftwarePackage.InstallDate fehlt bei Linux
  • Office 2010 Single Image Erkennung
  • Fehler-Behandlung beim Verbinden mittels Impersonation
  • Lastinventory.IP Erkennung auf Windows 10 mit Hyper-V Standardswitch

Behobene LOGINquiry Probleme:

  • Lokale IP Adresse Ermittlung auf Windows 10 mit Hyper-V Standardswitch
  • Fehlerhafte IP4 Adressbereich Validierung in Definitionen auf PCs mit spanischer Sprache
Tagged on:             

Leave a Reply