Dieses im Downloadbereich verfügbare Update bietet folgende Verbesserungen:

  • Verbesserungen:
    • LMC: Maximale Anzahl von Eigenen Eigenschaften (Text) von 100 auf 150 erweitert
    • LMC: Globale Einstellung: Daten aus “Fehlerhafte Inventarisierung” aus der Topologie-Anzeige entfernen
    • LMC: Mehr als 50 neue vorgefertigte Abfragen
    • LMC: Zweite Aktion für den PDF-Export hinzugefügt um einfacher zwischen Hoch- und Querformat wählen zu können
    • LMC: Die MAC-Adressen Liste wurde zu den entsprechenden Berichten hinzugefügt
    • Lizenz Management: Bei neuen Produkten wurde die Voreinstellung von “Alle Assets” auf “Übergeordnete Definition” geändert
    • LOGINquiry: Scan-Assistent erleichtert nun den Einstieg beim ersten Start
    • Scanner: Support von 64-Bit WMI Klassen (z.B. MBAM)
    • Scanner: Hardware-Informationen verbessert
    • Scanner: Switch (/NoCaching) sorgt dafür, dass nach der Ausführungen keinerlei Dateien auf den Clients verbleiben (LOGINfo/LOGINfoX)
    • Scanner: Basis-Inventarisierung ohne Perl wurde verbessert
    • Scanner: loginfox.sh kann nun für den Offline Scan bzw. Cron Job eingerichtet werden
    • Scanner: Bessere Erfassung von Visual Studio 2017
    • Scanner: Switch (/NoIPv6) hinzugefügt (LOGINfo)
    • Scanner: Sudo für ssh implementiert
    • Scanner: Erfassung der Festplattengröße (LOGINfoX)
    • Scanner: NIC Eintrag erstellen falls er fehlt
    • Scanner: Switch (/port nn) für die Kommandozeile hinzugefügt (LOGINfoESX)
  • Bugfixes:
    • LMC: Fehler behoben, der auftritt wenn man VMGuest löscht, die zu einem archivierten Host gehören
    • LMC: Fehler behoben, der dazu führt, dass das Widget “Verknüpfte Daten” keine Daten anzeigt
    • LMC: Fehler behoben, der die Knoten nach dem internem und nicht nach dem angezeigten Namen sortiert
    • LOGINquiry: Fehler behoben, der Probleme mit fehlerhaft angegebenen IP-Adressen verursacht
    • LOGINquiry: Fehler behoben, der die Anzeigedaten nicht so filtert wie in der LMC (“enthält”)
    • LOGINject: Fehler behoben, der das Löschen von verbundenen Asset-Informationen verhindert (Monitore, Rams etc.)
    • LOGINuse: Fehler behoben, der Programme aus dem System-Root nicht ignoriert
    • Scanner: Fehler behoben, der die CPU Anzahl auf dem XENServer falsch berechnet
    • Scanner: Fehler behoben, der Stubs dazu veranlasst verlässliche Werte fälschlicherweise zu überschreiben
    • Scanner: Fehler behoben, der zu einem Problem bei der Solaris Inventarisierung führt
      Revision: 1457
      – Fehler behoben, der bei Updates von Version 7.4.1 – 7.5.3 Probleme bei der Migration von Abfragen verursacht
Tagged on:                     

Leave a Reply